Link verschicken   Drucken
 

Bienenprojekt

 

Das Bienenprojekt haben wir im Frühjahr 2009 gestartet. Das Projekt wurde durch die ehemalige Stiftung Interkultur ermöglicht, indem sie die Kosten für die Grundausstattung übernahm. Mit fachlicher Unterstützung vom Berliner Imkerverein Neukölln 1923 e.V. wurden die Bienenstöcke im Garten aufgebaut. Das Projekt hat bis vor kurzem ein Mitglied unserer Gartengemeinschaft als Hobbyimker geführt, der Mitglied im o.g. Imkerverein ist, wo er bei Bedarf auch fachliche Unterstützung bekam. Einige Gartenmitglieder, die in die Geheimnisse der wunderbaren Welt der Bienen eingeführt sind, helfen gelegentlich bei der intensiven Arbeit mit. Ab 2016 übernimmt eine junge Imkerin die Pflege der Bienen.

 

Die Bienenvölker bereichern unseren Garten und haben nicht nur durch die Bestäubung eine nachhaltige Wirkung auf die Natur. Sie finden bei uns eine neue Heimat und legen durch fleißige Arbeit hunderte von Flugkilometer zurück. Unsere reichhaltige Flora aus Obst- und Nadelbäumen, Stauden, Sträuchern, Kräutern, Klee und vielen Blumen dient als beste Nahrungsquelle für unsere Bienen. Diese Blütenvielfalt ist in unserem Blütenhonig zu schmecken!

 

Bei allen Aktivitäten machen wir Führungen zu den Bienenstöcken und informieren über die wundarbare und geheimnisvolle Welt der Bienen. Unsere kleine und große Besucher*innen hören immer begeistert und interessiert zu.

 

Die Kinder, die uns besuchen, gehen auf Entdeckungsreise, lernen dabei, wie unsere Natur funktioniert, schlüpfen in einen Imkeranzug für Kinder und kommen in den Genuss, den warmen köstlichen Honig zu schlecken. Besuche von Kitagruppen und Schulklassen sind gerne willkommen und können nach Vereinbarung erfolgen.

 

 

Besichtigung unserer Bienenstöcke am alljährlichen Tag der offenen Tür

 

 

 

 

Es herrscht Hochbetrieb in allen Bienenstöcken.

 

 

 

Innenleben eines Bienenstocks

 

 

 

Eine Wabe in Bearbeitung durch die Bienen

 

 

 

 

 

                  Bienen bei der Brutpflege:

                  Eine Bienenkönigin, mit rotem Punkt unten im Bild links, kann bis zu 2000 Eier täglich legen.

 

 

 

 

 

 

                                                               Rahmen mit leerer und voller Wabe

 

 
 

 

 

 

Vorsichtiges Entfernen des Wachsdeckels: Entdeckelung

 

 

 

Honigwaben werden vor der Schleuderung in dieser Stellung in die Schleuder rein gelegt.

 

 

 

Geschleuderter Honig fließt ab und wird gesiebt.

 

 

 

Unsere Mitglieder, ihre Familienangehörige, Freunde und Besucher freuen sich jedes Jahr auf die ,,Bescherung" mitten im Sommer durch die erzielte leckere Honigernte.

 

 

Unsere Honigernte schmückt den Honigstand.

 

 

 

Unsere Bienen, handgemalt, tragen wir überall hin. 

 

 

 

Imkern ist sehr vielfältig und beeinhaltet viele Überraschungen:

Wenn Bienen sich vermehren, teilt sich das Bienenvolk und es entstehen Schwärme. Wichtig ist, dass sich man/frau Bienen mit weißer Bekleidung nähert und keine Blumenfarben trägt.

 

 

Flug des Bienenschwarms und dessen Einfangen

 

 

 

Unser Teich - Tränke für die Bienen

 

kommaberlin thorsten reuter

 

 

Für unsere Bienen ist der Tisch in unserem Garten reichlich gedeckt.

 

 
kommaberlin thorsten reuter kommaberlin thorsten reuter

Blüte - Biene